ju care Kinderhilfe Logo
News
... bei ju care Kinderhilfe und Projekten
Navigation: Startseite -> News + Archiv Übersicht -> Einzelmeldungen Übersicht
News-Navigation

21.09.2014: Weltkindertag 2014 - Jedes Kind hat Rechte!

In diesem Jahr feiert die UN-Kinderrechtskonvention ihren 25. Geburtstag. Doch auf die Rechte der Kinder alljährlich mit besonderen Aktionen rund um den 20. September (Deutscher Weltkindertag) hinzuweisen ist nach wie vor nötig und stand bei UNICEF und dem Deutschen Kinderhilfswerk in diesem Jahr unter dem Motto "Jedes Kind hat Rechte", um eine wachsende Kluft zwischen Kindern in Deutschland hinzuweisen.

(c) Foto: ju care Kinderhilfe, 2009
(c) Foto: ju care Kinderhilfe, 2009

Kinderrechte betreffen ganz alltägliche Entscheidungen und werden trotz mittlerweile guter Sensibilisierung nicht selten missachtet.

Dass Kinder ein Recht auf gewaltfreie Erziehung haben, ihre Meinung, Privatsphäre und persönliche Entfaltung respektiert werden muss, steht immer wieder im Konflikt mit Interessen von Eltern.

Gewaltfreie Erziehung heißt nicht nur, körperliche Gewalt wie Ohrfeigen und Prügel abzulehnen, sondern auch Androhung von Gewalt, die bereits seelische Gewalt ist, die gerade jüngere Kinder nicht schadlos hinnehmen können.

Wird die Privatsphäre verletzt, geht das Vertrauen, das gerade in Familien sehr wichtig ist, verloren, und Kinder fühlen sich dadurch sehr verletzt. Eine funktionierende Privatsphäre ist für die seelische Entwicklung von Kindern enorm wichtig. Sie lernen einen Bereich zu haben, der nur ihnen gehört und es ihre eigene Entscheidung ist, wem sie was davon mitteilen - eine grundlegende Fähigkeit, zwischen Vertraulichkeit und Öffentlichkeit zu unterscheiden.

Freundschaften von Kindern zu anderen Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen gehört ebenfalls zur persönlichen Entfaltung und seelischen Gesundheit. Ein Kind, dem Freundschaften weggenommen oder verhindert werden, wird seelisch verletzt und in seiner Entwicklung gestört, denn es weiß eigentlich, dass es nicht falsch sein kann, einen anderen Menschen gern zu haben, Zeit und Vertrauen zu teilen. Wird das zerstört, gibt das dem Kind ein fatales Signal.

Auch muss man sich fragen, inwieweit sehr intensive Bemühungen um Bildung und Karriere den Kindern eher schaden, wenn der Alltag von Kindern schon so dicht wie bei Managern getaktet wird und auf frühestmögliche Leistung abgezielt wird. "Frühförderung" ist in manchen Ausprägungen sicher keine Förderung mehr, sondern nichts anderes als das Ausleben von Interessen Erwachsener auf dem Rücken der Kinder - eine besondere Form des Missbrauchs.
Das Recht auf Spiel und Freizeit hat dabei den sehr wichtigen Hintergrund, dass Kinder ihre Fähigkeiten ganz wesentlich in der freien, nicht geplant getakteten Beschäftigung entwickeln und dass das Entdecken mit eigener Kreativität draußen und im Umgang mit Freunden ein ganz elementarer Baustein der Entwicklung ist, ein Baustein, der in dem Moment nichts mit Fremdsprachenkursen, Sportförderungen oder auch geplanten Freizeitangeboten zu tun haben kann, die das Kind eigentlich grundsätzlich interessieren.

Einfach Kind sein dürfen - das ist leider eine Mangelerscheinung in unserer "zivilisierten" Welt geworden, wenn Erwachsene mit ihren eigenen Interessen gerne das Leben ihrer Kinder so lenken möchten, dass sich alles nahtlos in die Welt der Eltern fügt, zu Lasten der Kinder.
Eine der wertvollsten Aufgaben der Erziehung ist es, Kinder nicht nach eigenen Maßstäben als eigenes Abbild zu formen, sondern sie zu individuellen, eigenverantwortlichen, selbstbewussten und kreativen Persönlichkeiten heranwachsen zu lassen und sie aus der Verantwortung der Eltern entlassen zu können - das setzt voraus, dass die Kinder im Kindes- und Jugendalter gelernt haben, sie selbst zu sein, und nicht eine Kopie von Vater, Mutter oder sonstwem.

Mehr zu Kinderrechten auf den UNICEF-Seiten für Kinder und Jugendliche:
http://www.younicef.de/kinderrechte.html

Internationaler Tag der Rechte des Kindes, Weltkindertag der UNO: 20. November!

Freundschaft - Symbole tragen einen Inhalt

Impressum:

ju care Kinderhilfe GbR / Oliver Jungjohann und Birgit Jungjohann • Wasserstraße 467d • 44795 Bochum • Deutschland.
Weitere Adressen auf unseren Kontaktseiten
© ju care Kinderhilfe

Datenschutz, Copyright und Links: ausführliche Hinweise